• EXPRESSO-Relaunch dank Growth-Driven Design

Stefano Viani
27. June 2017

Seit über 60 Jahren unterstützt die EXPRESSO Deutschland GmbH Menschen weltweit beim Hantieren von schweren und wertvollen Gütern. Als Marktführer im Bereich Aluminium-Transportgeräte setzt das Unternehmen bei der Entwicklung seiner Handtransportgeräte, angetriebenen Verfahrsystemen und Handhabungslösungen vor allem auf hohe Qualität und eine einfache Bedienung. Damit auch der in die Jahre gekommene Online-Shop diese Kriterien wieder erfüllt, hat EXPRESSO die Agentur Blackbit mit einem umfassenden Relaunch beauftragt.

Flotter Live-Gang der wichtigsten Shop-Funktionen

Um den Online-Shop schnell an aktuelle Kundenbedürfnisse anzupassen und so zeitnah Unternehmenserfolge zu ermöglichen, hat Blackbit das Projekt agil nach der Idee des Growth-Driven Designs gestaltet. Im Rahmen eines Strategie-Workshops wurden gemeinsam mit dem renommierten Intralogistik-Hersteller die Ziele des Relaunchs definiert, die adressierten Personas (Zielgruppen) identifiziert, aktuelle Nutzerprobleme festgehalten und eine priorisierte Liste der gewünschten Umsetzungen erstellt.

Auf pimcore-Basis wurde so innerhalb weniger Wochen der Live-Gang eines voll funktionsfähigen Online-Shops mit den wichtigsten Features realisiert. Dank Responsive Design garantiert der neue EXPRESSO-Shop nun auch auf mobilen Geräten optimale Bedienbarkeit und kurze Ladezeiten.

Auf den ansprechend gestalteten Produktseiten kann der Shop-Betreiber komfortabel Videos und 360°-Ansichten einbinden. Kunden können die Produkte hier zudem ganz einfach personalisieren: Ein nutzerfreundlicher Dialog erlaubt es, ein Firmenlogo hochzuladen oder Text einzugeben. Über eine Vorschaufunktion können Käufer die Darstellung auf der Karre direkt überprüfen.

Da Kaufentscheidungen zu etwa 70 Prozent auf Emotionen basieren, bietet der neue pimcore-Shop außerdem Möglichkeiten zum Storytelling und Content-Marketing. In einem eingebetteten Blog teilt EXPRESSO nun Kundenstorys und Experten-Interviews und berichtet über Produkt-Neuheiten, Veranstaltungen und aktuelle Aktionen. In Form von Kacheln werden die Inhalte attraktiv auf der Shop-Startseite angeteasert. Anstatt im Shop lediglich funktionale Produkteigenschaften zu präsentieren, kann EXPRESSO seine Kunden auf diese Weise emotional ansprechen und binden.

Auch zusätzliche beliebte Zahlungsoptionen wurden integriert: Während Kunden die Stapelkarren, Ersatzteile & Co. zuvor nur auf Rechnung kaufen konnten, steht nun unter anderem auch die Bezahlung per PayPal, Kreditkarte und Sofortüberweisung zur Wahl.

Dank pimcore jederzeit erweiterbar

Unter Berücksichtigung des aktuellen Nutzerverhaltens besprechen wir in regelmäßigen Status-Meetings gemeinsam mit EXPRESSO die nächsten Schritte des Relaunchs. Entsprechend der Prioritätenliste werden nach und nach weitere Funktionen umgesetzt. Aktuell integriert unser Team zum Beispiel einen virtuellen Einkaufsberater, der Kunden nach wenigen Mausklicks die passenden Produkte empfiehlt. 
Noch richtet sich der Shop ausschließlich an deutsche Kunden. Als flexibles Framework erlaubt es pimcore jedoch, jederzeit weitere Sprach- und Ländervarianten hinzuzufügen. So wird als nächstes die österreichische Shop-Version umgesetzt.

Zusätzlich zum Shop soll künftig auch der Unternehmensauftritt zur pimcore-Installation hinzugefügt werden. So kann EXPRESSO all seine Inhalte für Shop und Website über das selbe Backend pflegen.

Mehr zum Relaunch auf pimcore Basis erfahren


Blackbit - Stefano Viani

Stefano Viani ist als Geschäftsführer unter anderem für die strategische Ausrichtung unserer Agentur verantwortlich. Wenn er nicht gerade in den Metropolen Deutschlands unterwegs ist, um neue Kunden für unsere Leistungen und Lösungen zu begeistern oder Netzwerkpartnerschaften zu pflegen, steuert er von seinem Schreibtisch aus alles, was mit E-Commerce, xt:Commerce und rundum zufriedenen Kunden zu tun hat.

Als Visionär mit Bodenhaftung denkt er dabei immer mindestens einen Schritt voraus und sorgt mit viel persönlichem Einsatz dafür, dass Blackbit weiter wächst und auch in Zukunft mit wirksamen Konzepten und Maßnahmen für erfolgreiches Absatzmarketing überzeugt. In seiner Freizeit ist der „Rocker des digitalen Commerce“ entweder mit Familie oder auf dem Motorrad unterwegs.