Warum sich eine Migration auf Pimcore 5 lohnt

Anett Michael
23. October 2018

Vor etwa einem Jahr wurde Pimcore 5 auf der internationalen Partnerkonferenz in Salzburg vorgestellt. Seitdem hat sich einiges getan: Das Pimcore Core-Team hat hart an der Produktentwicklung gearbeitet und auch Partner und Anwender haben zahlreiche Beiträge zur aktuellen Version geleistet. Mehr als 20 Releases, 400 Verbesserungen und 70 neue Features – da ist es schwer, den Überblick zu behalten. Deshalb stellen wir hier einige der spannendsten Neuerungen vor.

Pimcore 5 Neuerungen seit dem Release – Blackbit

Neue Features für Massenbearbeitung, Export und Import von Objektdaten

Pimcore-Objekte können inzwischen noch flexibler massenbearbeitet werden. Im dafür verwendeten Raster lassen sich die Spalten individuell konfigurieren, speichern und mit anderen Backend-Redakteuren teilen. So können beispielsweise für kaufmännische Mitarbeiter und Kollegen aus dem Bereich Qualitätssicherung unterschiedliche Grids eingerichtet und freigegeben werden. Jeder Anwender hat dann nur Zugriff auf Daten, die für ihn relevant sind und kann diese direkt über das Raster editieren, ohne jedes Objekt einzeln öffnen zu müssen.

Die individualisierbaren Objektdaten-Grids eignen sich außerdem ideal als Grundlage für Datenexporte. Ein Beispiel: Hersteller können sich über das Raster genau die Daten zusammenstellen, die sie für Vertragspartner oder für dem Upload auf anderen Verkaufsplattformen wie Amazon exportieren wollen. Mithilfe zahlreicher Operatoren kann zusätzlich die Formatierung der Daten für den jeweiligen Verwendungszweck optimiert werden (z.B. Kürzen von Inhalten, Kombinieren von Spalten, Umrechnen von Werten etc.).

Operatoren zur Datenmanipulation bietet Pimcore 5 auch für den Datenimport. Für noch effizientere Abläufe erlaubt es die aktuelle Software zudem, Importe im Hintergrund auszuführen, über eine Vorschaufunktion eventuelle Mapping-Fehler frühzeitig zu erkennen und bewährte Einstellungen für künftige Datenimporte zu speichern.

Mehr zum neuen Datenexport und -import

Gesichtserkennung und manueller „Focal Point“ für Fotos

Nie wieder abgeschnittene Köpfe! In der neuen Pimcore 5 Version sorgt eine smarte Gesichtserkennung dafür, dass Gesichter automatisch fokussiert werden. Wenn Sie Bilder in Ihre Website einbinden, müssen Sie sich also keine Sorgen mehr machen, dass bei nicht exakt passendem Format Köpfe rollen.

Falls der Fokus mal nicht auf dem Gesicht liegen soll oder gar keine Menschen im Bild zu sehen sind, können Sie den sogenannten „Focal Point“ (das Bildzentrum) auch manuell anpassen. Die Foto-Funktionen werden neben anderen neuen Features in diesem Video zu Pimcore 5.3 veranschaulicht:

Personalisierte Web-Inhalte

Mit dem weiterentwickelten Pimcore 5 können Sie Inhalte Ihrer Website je nach Besucher personalisieren. Basierend auf Nutzerhandlungen, Kundendaten und Events (Standort, Wetter etc.) können personalisierte Inhalte ausgegeben und automatische Marketing-Aktionen (z.B. E-Mail-Versand) ausgelöst werden. Ein Beispiel: Verbringt eine Kundin in einem Bekleidungs-Shop mehr als 30 Sekunden in der „Damenschuhabteilung“, kann sie der Gruppe „Damenschuh-Fans“ zugeordnet werden. Anschließend sieht sie auf der Shop-Startseite häufiger als andere Website-Besucher Angebote für Damenschuhe.

Neues Workflow-Management

Dokumente, Objekte und Assets lassen sich in Pimcore 5 seit neuestem mit verschiedenen Status versehen. Vor allem wenn mehrere Pimcore-Editoren am Werk sind, erhalten die Beteiligten so einen besseren Überblick über den aktuellen Stand der Inhaltsbefüllung und -verwaltung. Händler können die Workflow Engine außerdem nutzen, um einen Auftrags- bzw. Rechnungsstatus zu vergeben.

Weitere Pimcore 5 Neuerungen im Überblick

  • Integration des Reporting-Tools Motomo Analytics
  • Unterstützung weiterer Zahlungsanbieter: Wirecard, mPAY24, Ogone
  • Schnellsuche und Tastaturkurzbefehle
  • Unterstützung von 360°- und VR-Dateien (360°-Bilder und -Videos können direkt im DAM über den integrierten VR-Viewer angeschaut werden.)
  • Zwei-Faktor-Authentifizierung für mehr Sicherheit
  • Verbesserte Nutzeroberfläche (vereinheitlichte Texte, einfachere Übersetzung, bessere E-Mail-Suche etc.)
  • Open Street Map Integration
  • Neue DSGVO-konforme Features
  • Performance-Verbesserungen bei Objekt-Updates
  • Mehr als 800 neue Icons

Darum lohnt sich der Wechsel zu Pimcore 5

Profitieren Sie von aktuellster Webtechnologie & neuen Pimcore Features! Welche Vorteile Pimcore 5 bietet und warum sich ein Update lohnt, erfahren Sie in unserem kostenlosen E-Book.

Pimcore 5 E-Book lesen

Blackbit - Anett Michael

Anett Michael ist mit einem Master in Medienkommunikation von der TU Chemnitz ausgestattet und bringt als Online-Texterin bei Blackbit auch komplexe Themen auf den Punkt. Mit ihrer zielgruppenorientierten Schreibe verfasst sie suchmaschinenoptimierte Texte für Webseiten und Online-Shops. Außerdem sorgt sie mit wirksamen Anzeigentexten für effektives Suchmaschinenmarketing und kümmert sich um die Social Media Aktivitäten der Blackbit-Kunden. Auch in ihrer Freizeit hält sie gern alle Bälle in der Luft – denn ihre Leidenschaft ist das Jonglieren. Kreative Auszeiten nimmt sie sich dazu gern beim Geocaching und Klettern.